Vor
FRIEDLAND - Gestern und Heute
 
 
 
Dr. Wolfgang Barthel

FRIEDLAND - Gestern und Heute

775 Jahre Friedland Band 2

1. Auflage, 272 Seiten, Festeinband mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-941681-68-2

Neuerscheinung: Mitte November

49,95 € *
 
 
 
 
 

Dieser Bildband ist der zweite Teil des zum Stadtjubiläum erschienen großen Bildbandes „Friedland – Geschichten und Bilder aus der Vergangenheit und Gegenwart“. Viele seltene Bilder aus dem Fundus des Stadtmuseums zeigen das alte Friedland und das verträumte Ackerbürgerstädtchen. Aber auch viele extra für diesen Bildband im Jahr 2020 aufgenommene Farbfotos geben wieder, was seit 1945 von den fleißigen Friedländern geschaffen wurde.

Zum Lust machen auf dieses neue Buch seien hier einige Fragestellungen erwähnt, die vor der Konzeption des Buches redaktionell eine wichtige Rolle gespielt haben:

Welches waren die Privilegien des Friedländer Apothekers?
Wann und wo gab es die erste Tankstelle in Friedland?
Wann fanden in Friedland Markttage statt?
Welche Bäckereien und Schlachtereien gab es nach dem Krieg?
Welche Friedländer Tischlerei besitzt die längsten Traditionen?
Wer war der erste Fotograf in der Stadt?
Was wurde aus den vielen Medizinern nach der Wende?
Welche Restaurants, Hotels, Bierstuben, Weinlokale, Stehbierkneipen, Tanzlokale, Kaffees und Konditoreien gab es in der Stadt?
Warum gibt es in Friedland keine prächtigen gotischen Giebelhäuser wie in Stralsund?
Was sind die Besonderheiten der Friedländer Nachkriegsarchitektur?
Wo stand das Friedländer Armenhaus nach dem Krieg?
Welche Namen hatten die Friedländer Straßen früher?
Wieviel Kirchen hatte und hat Friedland?
Wo finden wir die Figur des Heiligen Antonius?
Wie sahen früher die Stadttore aus?
Was gibt es entlang der Datze zu entdecken?
Welche Denkmale und Kunstwerke besitzt die Stadt?
Was sollen die „Mikadostäbe" in der Pausenhalle der Neuen Friedländer Gesamtschule?
Was verraten uns alte Postkarten im Museum?

 

Weiterführende Links

Weitere Bücher von Dr. Wolfgang Barthel Auf den Merkzettel